9. Bremer Fachtag Demenz für Angehörige, Betroffene und Interessierte

Am 20. September findet wieder der Bremer Fachtag Demenz statt.

Unter dem Motto "Den Alltag besser leben" gibt es viele Ideen und Tipps für Familien und Freunde.

Den Flyer zu der Veranstaltung finden Sie in der Infothek.

Es sind nur noch wenige Restplätze frei. Bitte erkundigen Sie sich telefonisch bei uns, ob eine Anmeldung noch möglich ist. Tel.: 0421 / 14 62 94 -45 oder -44

Termine

September 2019
25. September 09:00 h
Wir treffen uns mittwochs von 9:00 - 12:00 Uhr in dem Begegnungszentrum St. Michaelis - St. Stephani, Doventorsteinweg 51. Die Zeit beinhaltet jeweils eine halbe Stunde für das Ankommen und das Verabschieden. Unser kulturelles Angebot lädt zum gemeinsamen kreativ werden ein und ermöglicht Ihnen den Alltag hinter sich zu lassen. Verschiedene Projekte mit unterschiedlichen Themen (Musik, Farben, Biografiearbeit etc.) sprechen all Ihre Sinne an. Zwischendurch haben Sie zudem Zeit sich mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen. Geleitet wird das Angebot von Babette Ehlers (Dipl. Kirchenmusikerin, Kulturgeragogin) und Rica Poppe (Gerontologin BA). Um Anmeldung wird gebeten!
weiter lesen
25. September 09:30 h
"Sterben und Demenz" - ein Thema das viele Menschen nachdenklich macht. Gibt es einen Unterschied im Sterbeprozess zwischen orientierten und nicht orientierten Menschen? Berührende Sterbebegleitung ist neben der Pflege und der ehrenamtlichen Begleitung ein wichtiges Angebot. Was ist unter " Berührung" zu verstehen? Diese Frage wird uns durch die gesamte Präsentation begleiten. Desorientierte, sehr alte Menschen befinden sich in ihrer letzten Lebensphase. Sie werden sterben. Infolge ihrer kognitiven Verluste sind sie nicht mehr zu rationaler Einsicht fähig. Sie ordnen Gegebenheiten nicht mehr logisch zu. Diese Menschen verarbeiten Verluste intuitiv mit dem Ziel, ihr Leben geordnet abzuschließen. Im Seminar wird beispielhaft erklärt, wie Menschen mit einer Demenz vom Alzheimer Typ durch verbale und nonverbale Techniken der Validations®-Methode ihr inneres Gleichgewicht wieder finden können, um so letztlich in Frieden zu sterben. Die Thematik " Sterben und Demenz" wird abgerundet durch einen kurzen Film über die Anwendung von Validation® nach Naomi Feil in der Praxis. Eine Pflegende Angehörige validiert darin ihren desorientierten Vater in seinen inneren Kämpfen und Gefühlen. Dies bedeutet: Präsentation einer praktischen Begleitung anhand eines Videos Halt mich - aber lass mich! Halt geben- Weder zu fest halten noch allein sein. Nahe sein- Weder zu nahe kommen noch fern sein. Den Weg mitgehen - Weder die Richtung bestimmen noch stehen bleiben. Die TeilnehmerInnen werden konfrontiert mit der Bedeutung von Nähe und Distanz in der Begleitung sterbender Menschen mit Demenz und erfahren ihre eigenen Möglichkeiten zum Handeln. Dozentin: Heidrun Tegeler, Validation-Master/ VTI.
weiter lesen
25. September 10:00 h
Yoga im Sitzen ist für alle Menschen möglich! Einfache, sanfte Bewegungen auf dem Stuhl sind ideal für Späteinsteiger. Die Übungen verbessern Balance, Beweglichkeit und Kraft. Meditationen und Tiefenentspannung lassen innere Ruhe, Gelassenheit und Freude am Leben wachsen. Termine: 25. September, 2. Oktober, 23. Oktober, 30. Oktober, 6. November, 20. November und 27. November 2019 (7 Termine). Birgitta Looden (Diplom-Biologin, jetzt auch: Lehrerin für Senioren-Yoga). Anmeldung erbeten!
weiter lesen
25. September 10:00 h
Demenz ist eine Krankheit die schwer zu begreifen und zu verstehen ist. Der Demenzsimulator soll durch eigenes Erfahren in simulierten Situationen die Krankheit nachvollziehbarer machen und zu mehr Verständnis und Erleichterung im Umgang mit Menschen mit Demenz führen.
weiter lesen
25. September 10:00 h
An diesem Mittwochvormittag laden wir Sie sehr gerne ein, sich bei einem zweiten Frühstück über das breite Thema "Demenz" zu informieren. Stefanie Arndt-Bosau, Dipl. Sozialpädagogin, von der Demenz Informations- und Koordinationsstelle DIKS e.V. Bremen erklärt Ihnen unter anderem die Erkrankung und welche Hilfen Sie wo erhalten können. Im Anschluss gibt es Zeit zum Austausch, bringen Sie gerne all Ihre Fragen zu diesem Thema mit.
weiter lesen