9. Bremer Fachtag Demenz für Angehörige, Betroffene und Interessierte

Am 20. September findet wieder der Bremer Fachtag Demenz statt.

Unter dem Motto "Den Alltag besser leben" gibt es viele Ideen und Tipps für Familien und Freunde.

Den Flyer zu der Veranstaltung finden Sie in der Infothek.

Es sind nur noch wenige Restplätze frei. Bitte erkundigen Sie sich telefonisch bei uns, ob eine Anmeldung noch möglich ist. Tel.: 0421 / 14 62 94 -45 oder -44

Termine

November 2019
11. November 16:00 h
"Wo man singt, da lass dich ruhig nieder.....". Musik begleitet uns durch das ganze Leben und gehört zu unserem Alltag. Besonders ältere Menschen können auf einen reichen Erfahrungsschatz an Liedern zurückgreifen. Die musikalischen Erfahrungen aus Kindheit und Jugend erweisen sich als "resistent" gegen das Vergessen. Musik spricht unmittelbar die Emotionen an und weckt Erinnerungen. Sie ermuntert zu Bewegung und Tanz. Dieser Kurs lädt Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zum gemeinsamen Singen, Musizieren und Bewegen ein. Mit Amelie Krüger (Diplomsozialpädagogin). 7 Termine, immer montags von 16.00 - 17.00 Uhr. Anmeldung erbeten!
weiter lesen
13. November 09:00 h
Wir treffen uns mittwochs von 9:00 - 12:00 Uhr in dem Begegnungszentrum St. Michaelis - St. Stephani, Doventorsteinweg 51. Die Zeit beinhaltet jeweils eine halbe Stunde für das Ankommen und das Verabschieden. Unser kulturelles Angebot lädt zum gemeinsamen kreativ werden ein und ermöglicht Ihnen den Alltag hinter sich zu lassen. Verschiedene Projekte mit unterschiedlichen Themen (Musik, Farben, Biografiearbeit etc.) sprechen all Ihre Sinne an. Zwischendurch haben Sie zudem Zeit sich mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen. Geleitet wird das Angebot von Babette Ehlers (Dipl. Kirchenmusikerin, Kulturgeragogin) und Rica Poppe (Gerontologin BA). Um Anmeldung wird gebeten!
weiter lesen
13. November 09:30 h
Validieren heißt, den älteren, desorientierten Menschen dort aufzusuchen, wo er sich gerade befindet, seine Realität zu respektieren, ihn in seinem Verhalten und seiner Persönlichkeit gelten zu lassen. Dies gibt ihm Sicherheit, Stärke und damit seine Würde zurück. Validation® nach Feil ist eine Kommunikationsmethode. Sie vermindert Stress von Betreuern und Betreutem, vermittelt dem verwirrten Menschen Geborgenheit und hilft dem Pflegenden, demente alte Menschen zu verstehen. Validation® ist:
  • eine Entwicklungstheorie für sehr alte, mangelhaft orientierte und desorientierte Menschen
  • eine Methode, ihr Verhalten zu kategorisieren
  • eine spezifische Technik, die diesen Menschen hilft, ihre Würde wieder zu erlangen
  • Validation® unterstützt BetreuerInnen und Angehörige beim Umgang mit dem sehr alten, desorientierten Menschen, der seinen Gefühlen freien Lauf lässt.
  • Validation® unterstützt den sehr alten Menschen, seine eigenen Ziele, (nicht die der Pflegenden) zu erreichen.
In diesem Einführungsworkshop werden Grundhaltung, Theorie und Methode der Kommunikationsmethode Validation® vorgestellt und erläutert. Dozentin: Heidrun Tegeler, Dipl. Sozialpädagogin/Lehrerin für Validation/Validation-Master/VTI. Anmeldung erforderlich!
weiter lesen
13. November 10:00 h
Gedankenaustausch in lockerer, angenehmer Atmosphäre. Es geht um Fragen wie: Was bedeutet die Diagnose für mich? Was kann ich selbst tun?
weiter lesen
13. November 14:30 h
Der Bremer Zithermusikverein von 1892 spielt schwungvolle Melodien unter der musikalischen Leitung seiner leidenschaftlichen Dirigentin Halina Nazarenka.
weiter lesen