Termine

Dezember 2019
02. Dezember 15:00 h
Mit Warteliste! Offene Gruppe für pflegende Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen, d.h. jeder kann an der Gruppe teilnehmen. Die Gruppe trifft sich in der Regel am 1. und 3. Montag eines Monats von 15.00 - 17.00 Uhr (Verschiebungen sind durch Feiertage möglich!). Gruppenleitung: Stefanie Arndt-Bosau Die Treffen sind kostenlos. Die Gruppe trifft sich im Ella-Ehlers-Haus der AWO, Sonnenzimmer im Erdgeschoss, Dockstr. 20. Bei Interesse: Frau Arndt-Bosau (DIKS), Tel. 14 62 94 45 .
weiter lesen
03. Dezember 16:00 h
Lebendiger Adventskalender der Initiative "Heimathafen Bremer Westen für Menschen mit und ohne Demenz": Weihnachtsgeschichten, Kaffee und Plätzchen.
weiter lesen
03. Dezember 18:00 h
Die offene Demenz-Angehörigengruppe trifft sich jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 18.00 - 20.00 Uhr. Die Treffen sind kostenlos und finden im Michael-Zimmer des Caritas Stadtteilzentrums St. Michael, Kornstr. 371 in der Neustadt statt. Leitung: Frau Gabriele Kleine-Kuhlmann. Nähere Informationen bei Frau Kleine-Kuhlmann, Tel.: 87 34 10.
weiter lesen
04. Dezember 09:00 h
Wir treffen uns mittwochs von 9:00 - 12:00 Uhr in dem Begegnungszentrum St. Michaelis - St. Stephani, Doventorsteinweg 51. Die Zeit beinhaltet jeweils eine halbe Stunde für das Ankommen und das Verabschieden. Unser kulturelles Angebot lädt zum gemeinsamen kreativ werden ein und ermöglicht Ihnen den Alltag hinter sich zu lassen. Verschiedene Projekte mit unterschiedlichen Themen (Musik, Farben, Biografiearbeit etc.) sprechen all Ihre Sinne an. Zwischendurch haben Sie zudem Zeit sich mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen. Geleitet wird das Angebot von Babette Ehlers (Dipl. Kirchenmusikerin, Kulturgeragogin) und Rica Poppe (Gerontologin BA). Um Anmeldung wird gebeten!
weiter lesen
04. Dezember 09:30 h
Physische und psychische Merkmale einzelner Phasen der Desorientierung in Bezug auf die "Vier Aufarbeitungsphasen" nach Naomi Feil. Naomi Feil kategorisierte als erste Wissenschaftlerin das Verhalten desorientierter alter Menschen und entwickelte daraus vier Aufarbeitungsphasen. Die Fortbildung richtet sich interdisziplinär sowohl an Pflegepersonal, Betreuende als auch pflegende Angehöriger desorientierter Menschen sowie weiteren Interessierten. In diesem Tagesseminar werden alle physischen und psychischen Merkmale jeder Aufarbeitungsphase erarbeitet und in Form von Videos und Rollenspielen präsentiert. Anhand von Übungen können die Teilnehmenden die unterschiedlichen psychischen Ebenen der einzelnen Phasen selbst erfahren und sich damit auch leichter in die Desorientierung einfühlen und ihr Verhalten verwirrten Personen gegenüber schneller justieren. Sie erfahren wie Menschen in ihrer "Verwirrtheit" innerhalb der einzelnen Phasen " umher springen" und dies zuvor nicht ankündigen. Das Einfühlungsvermögen und die Wahrnehmungsfähigkeit werden in diesem Seminar geschult. Als Methoden zur Seminargestaltung kommen u.a. am Bedarf der Gruppe orientiert Impulsreferat, Videopräsentation, Rollenspiele, Übungen, Diskussion und Erfahrungsaustausch zum Einsatz. Dozentin: Heidrun Tegeler, Validation-Master/ VTI. Anmeldung erforderlich!
weiter lesen