17. Juni 2021 16:00 h

Online- bzw. Videovortrag „Was macht es eigentlich für uns so schwer, die Diagnose Demenz zu akzeptieren?"

„Es darf nicht sein, was nicht sein darf...“

Die Angst davor, was durch die Erkrankung an Belastungenund neuen Rollen zukommt macht Familien, aber auch Freunde, Nachbarn, Bekannte oftmals sprachlos. Was kann helfen, miteinander in Kontakt zu bleiben und Perspektiven für das Leben mit der Demenz-Erkrankung zu entwickeln? Referentin: Stefanie Arndt-Bosau, Demenzberatungsstelle DIKS. Anmeldung bis zum 10.06.21 per Email an info@diks-bremen.de erforderlich!

Voraussetzungen für die Teilnahme sind ein PC oder ein mobiles Endgerät mit Internetanschluss, bei aktiver mündlicher Beteiligung außerdem eine Kamera und ein Mikro. Das Videokonferenztool, über das der Vortrag zu sehen und zu hören sein wird ist, heißt „Jitsi“. Eine Anmeldebestätigung sowie den Link zur Teilnahme und weitere Infos erhalten Sie dann in einer E-Mail wenige Tage vor Veranstaltungsbeginn. Für Fragen zu den Vorträgen können Sie sich an die Mitarbeiter*innen der DIKS unter Tel. 98 99 52 99 wenden.

Zielgruppe: Menschen mit beginnender Demenz, Angehörige und Interessierte

Veranstalter: DIKS e.V.

Kosten: keine

Informationen: DIKS e.V., Tel. 98 99 52 99

Zurück