Neue Adresse & Telefonnummer!

Unsere neue Adresse:
Sögestraße 55/57
28195 Bremen
(Eingang Herdentorswallstraße!)

Unsere neue Telefonnummer:
(0421) 98 99 52 99

Termine

April 2021
27. April 09:00 Uhr
Eine Einführung in Krankheitsformen und wertschätzende Handlungsoptionen im Alltag. Demenz ist keine spezifisch verlaufende Alters- Erkrankung. Vielmehr handelt es sich um einen allgemeinen Begriff, der eine große Bandbreite von sehr individuell verlaufenden Symptomen des kognitiven Abbaus beschreibt. Pflegefach- und Hilfskräfte sowie Mitarbeiter*innen aus der sozialen Betreuung sehen sich häufig mit Demenz konfrontiert. Nach einem kurzen Überblick zu Verlauf und Symptomatik in den verschiedenen Phasen, werden in dieser Fortbildung Betreuungs- und Beschäftigungsangebote vorgestellt. Im Alltag werden Menschen mit Demenz in ihren individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen oft unterschätzt. Sie lernen vorhandene Ressourcen von Menschen mit Demenz mit gezielten Aktivitäten zu fördern und aufrecht zu erhalten. Dies geschieht mit dem steten, wertschätzendem Blick auf die Selbstbestimmungsfähigkeit sowie rechtliche Grundlagen. Dozent: Cedric Rotschies Pflegedienst Martinsclub Bremen e.V. Leitung Demenz WG im Blauhaus. Für weitere Informationen: https://www.mcolleg.de/
weiter lesen
Juni 2021
23. Juni 09:30 Uhr

Bei diesem Termin handelt es sich um einen Ersatztermin des Fachtages, der ursprünglich für den 22. April 2020 geplant war. können wir Ihnen bereits anbieten. Der Veranstaltungsort ist weiterhin das GOP Varieté-Theater, ebenfalls bleiben Tagungsablauf und -zeiten bestehen.

Information zu den bereits gezahlten Teilnahmegebühren: Für den angebotenen Ersatztermin am 11. November 2020 behält Ihre, von der Bremer Heimstiftung ausgestellte schriftliche Zusage, ihre Gültigkeit. Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen können, können Sie selbstverständlich auch eine Vertretungsperson benennen. Bitte melden Sie sich unter martemeo@bremer-heimstiftung.de

Fachtag mit Maria Aarts, Begründerin der Marte Meo-Methode: Ältere Menschen mit Beeinträchtigungen brauchen das sichere Gefühl verstanden zu werden. Dies vermittelt ihnen Orientierung und gibt Sicherheit im Alltag. Marte Meo kann an dieser Stelle helfen positive Interaktionsmomente in einer angenehmen Atmosphäre aufzubauen. Durch die Marte Meo Methode werden Entwicklungen angestoßen, die die Selbstwirksamkeit der Beteiligten ermöglichen und so zu mehr Ausgewogen- und Zufriedenheit in den familiären und professionellen Interaktionen führen. Marte Meo hilft, den alltäglichen Umgang respekt- und würdevoll zu gestalten. Marte Meo ist der Name für eine Entwicklungs- und Kommunikationsmethode, die mit Hilfe des Mediums Film Beratung und Unterstützung in unterschiedlichsten Kontexten anbietet. Marte Meo kommt aus dem Lateinischen und bedeutet sinngemäß "etwas aus eigener Kraft erreichen". Die Methode ist ausgesprochen praxisorientiert. Die Analyse kurzer Filmclips von alltäglichen Situationen ermöglicht, Initiativen und Fähigkeiten der zu betreuenden Person besser zu erkennen. Die Filmanalysen helfen Ressourcen zu entdecken und Kleinigkeiten im Umgang zu verändern. Maria Aarts präsentiert auf diesem Fachtag unter anderem die neuen Learning Sets für die Altenhilfe. Hier zeigt sie wie die einzelnen Marte Meo Elemente wirken und Menschen in ihrer Kommunikationsfähigkeit unterstützen. Diese Learning Sets sind für Marte Meo Anwender aller Ausbildungsstufen, Interessierte, sowie für Angehörige von Menschen mit Demenz geeignet.

Fortbildungspunkte: Für die Veranstaltung wurden 5 Fortbildungspunkte von der RbP- Registrierung beruflich Pflegender GmbH in Berlin vergeben.

weiter lesen