Termine

März 2019
20. März 18:00 h
Sie sammeln Zeitungen, Elektroschrott und Joghurtbecher - ihr Alltag wird von Chaos und Desorganisation beherrscht. Menschen, deren Leben durch das Anhäufen von Dingen bestimmt wird und die in ihrer Wohnung kaum noch Platz zum Leben finden, werden seit Ende der Neunzigerjahre als "Messies" (abgeleitet vom englischen Wort "mess" gleich Chaos, Durcheinander) bezeichnet. Das Chaos ist das Prägnanteste: Das innere Chaos, das sich nach außen zeigt. Aus psychologischer Sicht liegen die Ursachen des Messie-Syndroms in der Diskrepanz zwischen äußerer und innerer Welt der Betroffenen. Ein Messie schafft es nicht, die eigenen Wünsche und Triebe mit den äußeren Anforderungen der Umgebung in Einklang zu bringen und scheint auf ständiger Suche nach etwas zu sein, das er nicht benennen kann. Die Veranstaltung bietet Informationen zu den Ursachen und geht insbesondere darauf ein, wie Unterstützung aussehen kann. Denn einfach eine Haushaltshilfe einzusetzen, empfinden Messies häufig als nicht nützlich, da sie oft besondere Scham bezüglich ihrer Privatsphäre empfinden und zudem in der Regel ein starkes Bedürfnis haben, selbst die Kontrolle und Übersicht über ihre gehorteten Gegenstände zu behalten. Zumeist kann ein Coaching ein geeignetes Mittel sein, Messies zu unterstützen. Fortbildungsveranstaltung der Landesarbeitsgemeinschaft für Betreuungsangelegenheiten Bremen für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie Bevollmächtigte im Land Bremen. Referent: Jürgen Weemeyer Moderation: Birgit Brüning. Anmeldung erforderlich!
weiter lesen
21. März 09:00 h
Wir treffen uns donnerstags von 9:00 - 12:00 Uhr in dem Begegnungszentrum St. Michaelis - St. Stephani, Doventorsteinweg 51. Die Zeit beinhaltet jeweils eine halbe Stunde für das Ankommen und das Verabschieden. Unser kulturelles Angebot lädt zum gemeinsamen kreativ werden ein und ermöglicht Ihnen den Alltag hinter sich zu lassen. Verschiedene Projekte mit unterschiedlichen Themen (Musik, Farben, Biografiearbeit etc.) sprechen all Ihre Sinne an. Zwischendurch haben Sie zudem Zeit sich mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen. Geleitet wird das Angebot von Babette Ehlers (Dipl. Kirchenmusikerin, Kulturgeragogin) und Rica Poppe (Gerontologin BA). Um Anmeldung wird gebeten!
weiter lesen
21. März 10:30 h
In dieser Musikstunde stehen Freude und Spaß an der Aktion in der Gruppe im Vordergrund: Das Singen bekannter und auch neuer Lieder, das Hören von Musik und die Erinnerung an fast vergessene Stars aus früheren Zeiten. Dazu aktivieren Sitztänze den Körper, erleben Sie Rhythmus durch Klatschen und Stampfen oder einfach durch das Schunkeln im Kreis zur Musik. Materialien wie Tücher und verschiedene elementare Instrumente wie Triangel, Rassel oder Trommel unterstützen das gemeinsame Tun. Jeder Teilnehmende kann sich damit ausprobieren. Natürlich ist auch Zeit für Gespräche und Erinnerungen, die durch die Musik angeregt werden. Mit Daniel Mütze (Diplommusikpädagoge). Anmeldung erbeten!
weiter lesen
21. März 15:00 h
Die Freude an der Bewegung wiederentdecken, sich wahrnehmen, ungewöhnliches ausprobieren, neugierig werden, Erlebtes zum Ausdruck bringen, mit anderen in Kontakt kommen, Spaß, Entspannung ... all das und mehr kann Tanz bedeuten. Das Kursangebot richtet sich an ältere Menschen. Es können alle mitmachen und ihren Ausdruck finden, unabhängig von ihren individuellen Möglichkeiten - mit und ohne Tanzerfahrung. Menschen mit Demenz oder anderen Beeinträchtigungen nehmen zusammen mit ihren BegleiterInnen/TandempartnerInnen am Kurs teil. Kurs mit 8 Terminen. Die Teilnahme ist kostenlos. Ab 15.02. - 04.04.2019 immer donnerstags von 15.00 - 16.30 Uhr. Kursleiterinnen: Anne Loschky und Barbara Baum (tanzwerk bremen). Einführung für BegleiterInnen/TandempartnerInnen am 07.02.2019, 15 Uhr, Theatersaal Gemeindezentrum Zion. Die Teilnahme ist kostenlos. 
weiter lesen
21. März 17:00 h
Die Treffen der offenen Demenz-Angehörigengruppe für türkisch-sprachige Angehörige sind immer am  3. Donnerstag eines Monat von 17.00 - 19.00 Uhr. Die Treffen sind kostenlos und finden in den Räumen der AWO Tagespflege, Dockstr. 20 statt. Leitung: Frau Ayse Gök. Um Anmeldung bei Frau Gök wird gebeten, Tel.: 01525 - 60 488 69.
weiter lesen