Wir ziehen um!

In der Woche vom 28.09. bis einschließlich 2.10.20 sind wir nicht erreichbar, da wir mit der Beratungsstelle umziehen.  Ab Montag, den 05.10.20 sind wir wieder (sofern die Technik klappt) unter unseren bekannten Telefonnummern und E-Mail-Adressen erreichbar und Sie können bei Bedarf wieder Termine für persönliche Beratungen vereinbaren.

Die neue Adresse lautet dann: Sögestraße 55/57 in 28195 Bremen

Termine

Juli 2020
14. Juli
Es gibt im 3. Quartal 2020 nur ein sehr eingeschränktes Veranstaltungsangebot. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage finden zur zeit viele Gruppenangebote nicht statt. Das bedeutet, dass die meisten Angehörigengruppen und Gesprächskreise für Betroffene und für Angehörige, Betreuungsgruppen, aber auch Vortrags - und Freizeitangebote bis auf weiteres ausgesetzt sind. Die unten aufgeführten Veranstaltungen finden alle "unter Vorbehalt" statt: sie sind geplant, können aber Corona-bedingt doch noch abgesagt werden. Bitte fragen Sie ggf. beim jeweiligen Ansprechpartner der Veranstaltung nach, wenn Sie auf Nummer sicher gehen und sich über das Hygienekonzept informieren wollen!
weiter lesen
September 2020
21. September
Seit 1994 findet jeweils am 21. September der Welt-Alzheimertag statt, der von der Dachorganisation Alzheimer's Disease International mit Unterstützung der WHO initiiert wurde, um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Alzheimer-Krankheit und andere Demenzen zu richten. Das gemeinsame Motto zum Welt-Alzheimertag und zur Woche der Demenz (21. bis 27. September 2020) lautet in diesem Jahr: Demenz - wir müssen reden! Weitere Infos dazu finden Sie unter: https://www.deutsche-alzheimer.de/
weiter lesen
22. September 10:00 h
Wöchentlich findet das Kulturatelier, ein kulturelles Angebot für pflegende Angehörige und Menschen mit Demenz, in der Gemeinde Horn statt. Gemeinsam möchten wir singen, musizieren, malen oder auf eine andere Art kreativ sein. So möchten wir allen Beteiligten ermöglichen Kultur zu erleben, gemeinsame positive Erlebnisse zu schaffen und Abstand zur meist stressigen Alltagssituation zu gewinnen. Daneben bleibt Zeit zum Austausch. Geleitet wird das Angebot von Babette Ehlers (Dipl. Kirchenmusikerin und Kulturgeragogin). Melden Sie sich bei Interesse oder Fragen gerne bei uns. Um Anmeldung wird gebeten!
weiter lesen
22. September 10:00 h
Verteilaktion der "Wundertüten" der Stadtteilinitiative "Heimathafen Bremer Westen- Für Menschen mit und ohne Demenz" Am 21. September ist Welt-Alzheimertag und anschließend die Woche der Demenz. In diesem Jahr lautet das Motto "Demenz - Wir müssen reden!" Für die Stadtteilinitiative "Heimathafen Bremer Westen - Für Menschen mit und ohne Demenz" ist dies ein guter Zeitpunkt sein Engagement für einen demenzfreundlichen Bremer Westen in die Öffentlichkeit zu tragen und mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Bereits seit 2015 organisiert die Initiative, die zum Arbeitskreis "Älter werden im Bremer Westen" gehört, in jedem Jahr ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für Betroffene, deren Angehörige und Interessierte. Aber in diesem Jahr ist alles anders: Die Pandemie hat "hohe Wellen" geschlagen und die beliebten gemeinsamen Ausflüge, geselligen Kulturveranstaltungen oder Informations- und Selbsthilfeangebote können in der gewohnten Form leider nicht stattfinden. Daher haben sich die Vertreter*innen verschiedener Einrichtungen aus Gröpelingen, Walle und Findorff eine besondere Überraschungsaktion ausgedacht: eine "Wundertüte" gegen das Vergessen. Darin enthalten sind Informationen rund um das Thema Älter werden, Post aus dem Heimathafen mit mutmachenden Worten und nützliche Überraschungen für den Alltag. Insgesamt 1000 "Wundertüten" werden in der Woche der Demenz in den Stadtteilen des Bremer Westens verteilt. Vor Ort informieren kompetente Ansprechpartner über konkrete Hilfs- und Unterstützungsangebote.
weiter lesen
22. September 15:00 h
Verteilaktion der "Wundertüten" der Stadtteilinitiative "Heimathafen Bremer Westen- Für Menschen mit und ohne Demenz" Am 21. September ist Welt-Alzheimertag und anschließend die Woche der Demenz. In diesem Jahr lautet das Motto "Demenz - Wir müssen reden!" Für die Stadtteilinitiative "Heimathafen Bremer Westen - Für Menschen mit und ohne Demenz" ist dies ein guter Zeitpunkt sein Engagement für einen demenzfreundlichen Bremer Westen in die Öffentlichkeit zu tragen und mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Bereits seit 2015 organisiert die Initiative, die zum Arbeitskreis "Älter werden im Bremer Westen" gehört, in jedem Jahr ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für Betroffene, deren Angehörige und Interessierte. Aber in diesem Jahr ist alles anders: Die Pandemie hat "hohe Wellen" geschlagen und die beliebten gemeinsamen Ausflüge, geselligen Kulturveranstaltungen oder Informations- und Selbsthilfeangebote können in der gewohnten Form leider nicht stattfinden. Daher haben sich die Vertreter*innen verschiedener Einrichtungen aus Gröpelingen, Walle und Findorff eine besondere Überraschungsaktion ausgedacht: eine "Wundertüte" gegen das Vergessen. Darin enthalten sind Informationen rund um das Thema Älter werden, Post aus dem Heimathafen mit mutmachenden Worten und nützliche Überraschungen für den Alltag. Insgesamt 1000 "Wundertüten" werden in der Woche der Demenz in den Stadtteilen des Bremer Westens verteilt. Vor Ort informieren kompetente Ansprechpartner über konkrete Hilfs- und Unterstützungsangebote.
weiter lesen